Spiritualität und Business – wie passt das zusammen?


Findest du, Spiritualität und Business gehen nicht zusammen? Meinst du, dass im Geschäftsleben alles auch ohne Spiritualität geht? Schon möglich. Theoretisch geht alles auch ohne Schwerkraft. Nur umständlicher.

Spiritualität und Business gehen Hand in Hand

Bevor es hier ans Eingemachte in Sachen Spiritualität und Business geht, möchte ich sicherstellen, dass wir nicht aneinander vorbei "reden". Können wir uns darauf einigen, dass Spiritualität und Religiosität zwei unterschiedliche Paar Schuhe sind? Religion bezieht sich z.B. auf das Christentum, den Islam, den Hinduismus, den Buddhismus etc. - Spiritualität hingegen separiert nicht, sondern sieht ALLES als ein "Großes Ganzes" an. Nicht wertend gemeint! Und können wir uns auch darauf einigen, dass Spiritualität und Esoterik ebenfalls zweierlei ist? Esoterik dient manchen Menschen als Hilfsmittel, um Spiritualität bewusst ins Leben einzuladen. Manchmal gelingt das, manchmal nicht. Esoterik ist außerdem vermarktbar und in der Regel an Produkte / Gegenstände gekoppelt. Ebenfalls nicht wertend.

Spiritualität geschieht. So wie die Schwerkraft geschieht. Beides findet einfach statt. Ob wir wollen oder nicht und ob wir das nun bewusst mitkriegen oder nicht.

Stimmst du mir zu, wenn ich sage, dass Spiritualität mit dem Wort "Geist" oder "geistig" zu tun hat? Wenn dir jemand mitteilt,  dass er dich als geistlos oder nicht besonders geistreich erachtet, dann macht dich das nicht unbedingt happy. Und ich stelle die kühne These auf, dass du dich nicht als seelenlos bezeichnest. Geist und Seele sind dir bestimmt nicht einerlei. Korrekt? Deshalb ist es paradox, Spiritualität und Business überhaupt von einander trennen zu wollen. Das Phänomen der Erdanziehung haben wir weitestgehend integriert: wir passen auf, dass wir nicht über irgendein Kabel stolpern und platzieren den Rechner so, dass er nicht herunterfällt. Im Bereich der Spiritualität verhalten sich viele dagegen noch nachlässig und nonchalant. Dabei steckt in dieser mysteriösen Feinstofflichkeit - unserer Geisteshaltung, unserer Gesinnung, unserer inneren Haltung - das wahre Erfolgspotential! Jetzt wird's aufregend! Unser Geist besitzt kreatives Potential. Ich glaube, das wird inzwischen sogar in der Grundschule gelehrt. Unsere Ur-Gedanken, sprich: unsere Intentionen besitzen auf quantenphysikalischer Ebene schöpferische Kräfte. Ist doch klar: Je öfter etwas gedacht und geglaubt wird, desto konkreter wird das Bild dazu. So entsteht eine klarer werdende Vision und schließlich ein Plan bis das Ganze Realität wird. Dieser Prozess kann bewusst stattfinden (Gedanke - Vision - Idee - Skizze - Design - Fertigung - Produkt), dann fühlen wir uns erfolgreich, kreativ und produktiv, oder aber er findet unbewusst statt... ("Huch, wie ist denn das passiert?!?" / "Oh nee, warum denn das jetzt?!").

Gelingt uns etwas ohne bewusste, spirituell aufgeladene Intention, freut sich das Ego oder wir nennen es "Zufall". Beides ist nicht sehr kraftvoll.

Wird ein Unternehmen auf herkömmliche Art und Weise geführt, nämlich mit den Zielen "Wachstum & Profit", sitzt irgendwo eine Person am Hebel, die ihre Kreativität, ihre gedankliche Schöpferkraft namens "Absicht" zwar nutzt, sich allerdings deren Tragweite nicht vollends bewusst ist, weil sie die feinstofflichen, spirituellen Zusammenhänge des "Großen Ganzen" außer acht lässt. Und fast immer achtet diese Person darauf, dass es ihr bei ihren Entscheidungen nicht an den Kragen geht. Dabei stellt sie unbewusst ohnehin die Weichen selbst für ihr Wohl oder Wehe. Spiritualität meets Quantenphysik. What goes around comes around. Was immer wir im Geschäftsleben durch unser Denken, Sprechen und Tun beabsichtigen, trägt eine quantenphysikalisch nachweisbare Schwingungsfrequenz. Häufen sich diese Frequenzen, wird daraus früher oder später ein Erlebnis von gleicher Qualität. Wer dies weiß und bedenkt, handelt freigiebig, mitfühlend, freudig und warmherzig. Wer Spiritualität bewusst ins Business integriert, kennt keine Konkurrenz, keinen Mangel, keinen Stress und keinen Druck. Denn für Wohlergehen und Wohlstand für Körper, Geist und Seele wird liebevoll, umsichtig und mit größtmöglicher Achtsamkeit und voller Urvertrauen gesorgt. Aus Hochmut und Stolz wird dann Demut. Aus Profitgier wird Freigiebigkeit. Aus Konkurrenzdenken wird Mitgefühl und Kollegialität. Aus hoffen, bangen und "Bitte, lieber Gott, mach, dass ich..." wird Dankbarkeit und Vertrauen. Aus Stress, Druck und Hektik wird Innenschau, Meditation und Gebet. Aus Kontrollzwang wird intuitives Handeln, und aus dem Wollen wird plötzlich ein Können und Erleben. Und: aus Armut und Geldmangel wird Fülle. Spiritualität ins Business einfließen zu lassen bedeutet u. a., Geist und Seele in die geschäftlichen Entscheidungen bewusst zu integrieren, sich für (noch) unerklärliche Zusammenhänge zwischen Erdboden und Weltall zu interessieren und die Göttlichkeit in jedem Lebewesen zu erkennen. Spiritualität und Business zu vereinen, zahlt sich auf allen Ebenen aus.
Könnte dich ebenfalls interessieren: Elevator Pitch * karmische Prinzipien * Übungen für Fülle

  • Gönn' dir mal eben zwischendurch dein COACHING TO GO im Handtaschenformat! Meine Bücher auf amazon für 6,90 € -- "Gelassenheit im Job" und "Gut gelaunt erfolgreich"!
      • Für klarere Ausstrahlung, besseres Auftreten und mehr Aufträge: Selbstsabotage auflösen! Gelassenheit, innere Ruhe und jede Menge Erfolge OHNE Stress: BUSINESS GOLD
  • Der Workshop für Unternehmerinnen, um alle Erfolgstüren aufzustoßen: KARMA BUSINESS.

Über mich