Gelassenheit im Job – Essay für DIE ZEIT


DIE ZEIT Gelassenheit Katja NiedermeierStress nervt, keine Frage. Aber Erfolg ohne Stress? Soll es geben! Das Geheimnis heißt: Gelassenheit im Job. Sobald nämlich eine aufrichtige Wertschätzung für das Gelingen alltäglichster Handlungsabläufe zu Ihrem Portfolio gehört, sobald sich in Ihnen das Gefühl für Erfolg unabhängig von Applaus und Lobhudelei einstellt, und sobald Achtsamkeit ein Teil Ihrer Persönlichkeit ist, beruhigt sich der innere Orkan und der Geist ist fokussierter. Um unbeschwert leben und konzentriert arbeiten zu können, müssen wir uns so akzeptiert fühlen wie wir sind. Allen voran von uns selbst! Wie oft schauen Sie auf sich selbst von oben herab und zischen sich arrogante Sätze zu wie „Das hättest du aber auch besser hinkriegen können“? Nein! Hätten Sie eben nicht. Jedenfalls nicht in eben jenem einen Moment. Nächstes Mal vielleicht. Und kein „Ja, aber...“. Streichen Sie das „Aber“. Gelassenheit fußt auf der Fähigkeit, Angelegenheiten, die gerade partout nicht zu ändern sind, duldsam und bereitwillig geschehen zu lassen, also das Kräfte zehrende Hadern mit dem Ist-Zustand vorerst einzustellen und zuversichtlich und wohl gesonnen zu bleiben. Zu solchen Angelegenheiten gehören übrigens auch Personen. Für die gängigen Job-Probleme wie Termindruck, Niederlage, Konflikt und Utopie-Ziele gibt es eine Menge Lösungsansätze: „Fleiß“, „Struktur“, „Urlaub“, „Kur“, „Jobwechsel“. Wie gesagt: Es sind nur Ansätze. Welches Puzzleteil fehlt also? Innere Ruhe
ist gleichzusetzen mit Zuversicht, (Selbst-)vertrauen und Selbstachtung und niemand kann Ihnen all das schenken, außer Sie sich selbst. Doch verwechseln Sie „Selbstachtung“ nicht mit „Egoismus“. Ihr Selbst ist vertrauensvoll, großzügig, humorvoll, abenteuerlustig und empathisch, Ihr Ego hingegen weckt Zweifel, Kritik, Kampfbereitschaft, Konkurrenzdenken, Ängste und Wünsche in Ihnen. Und selbst wenn Sie sich noch so tapfer einreden, Sie könnten nur mit gehöriger Unterstützung Ihres Egos Erfolg haben: mit einem dicken Ego anstelle von ehrlicher Gelassenheit bleiben Sie im bedürftig-kindlichen „Ich will aber“- Modus. Und der führt zu Stress. Es ist außerdem dieser unbedingte Wille, alles jeder- zeit „im Griff“ zu haben, der Ihre flinken, tüchtigen Beinchen im Hamsterrad vorantreibt. Und es sind darüber hinaus gerne auch unterschwellige Überzeugungen, die dafür sorgen, dass es „ohne Fleiß keinen Preis“ gibt und dass „nur die Harten in den Garten“ kommen. Bullshit! Und dann natürlich diese „Aber-was-ist-denn-wenn- Angst“ sowie die Scheu vor Enttäuschungen, die uns Gelassenheit rauben. Dabei können wir im Grunde für jede „Ent-Täuschung“ dankbar sein. Wieder was gelernt! Willkommen in der Wirklichkeit. Überhaupt: Die Macht der Gedanken. Nachtigall, ick hör dir trapsen! Wenn Sie morgens ins Büro gehen und grundsätzlich erwarten, dass der Tag mal wieder ein Trauerspiel wird, behalten Sie zwar vermutlich Recht, Sie haben die Weichen dann allerdings auch von vornherein so gestellt, dass die Chancen auf eine positive Überraschung gegen Null gehen. Im Grunde erleben wir ohne Unterlass eine Kette von Denk-Konsequenzen: auf unsere Gedanken folgen Gefühle, die zu Handlungen antreiben bzw. zu Unterlassungen mahnen, welche wiederum zu erlebten Resultaten führen. Gelassenheit im Job ist daher die Quintessenz aus qualitativ hochwertigem Denken, Achtsamkeit beim Tun und Wertschätzung der vermeintlichen Kleinigkeiten. Und wahrer sowie dauerhafter Erfolg entsteht niemals aus dem Gefühl der Bedürftigkeit heraus, sondern folgt immer der Leidenschaft gepaart mit einer gelassenen, zufriedenen Geisteshaltung. gelassenheit_im_job 2016 Gelassenheit im Job bei amazon ( 6,90 €) - das „Coaching-Tool im Handtaschenformat“ mit Fallbeispielen, Hintergrundinformationen und Übungen für den Alltag.  Du denkst über ein Coaching für Unternehmer nach? Dann dürftest du dich vom BUSINESS GOLD angesprochen fühlen.  Und demnächst findet auch wieder mein Workshop KARMA BUSINESS statt (speziell für Solopreneurs / Mompreneurs aus kreativen, kommunikativen und beratenden Berufen) , bei dem wir die Erfolgstüren bei den Teilnehmerinnen aufreißen. Könnte dich ebenfalls interessieren: Worte & Liquidität * Erfolgs-Verhinderer * karmische Erfolgs-Prinzipien