9 Tipps für Selbständige. Fehlt etwas davon, wird’s anstrengend.


Ich rufe dir zu: "VERGOLDE DEIN GESCHÄFTsLEBEN – mit Gelassenheit, Weisheit und frei von unterschwelligen Blockaden und führe dein Business zum verdienten Erfolg!"

Und du so: "Yeah, mache ich!"

Und die Realität so: "Ha! Reingelegt! Du kannst wählen zwischen Flaute oder Stress!"

Sobald du dich selbständig gemacht hast, willst du, dass dir dein Business Freude bereitet und ordentlich Erträge abwirft. Korrigiere mich, wenn ich hier falsch liege. Die Sache ist nur die: wann immer es an Klarheit, Kühnheit oder Kundschaft mangelt, wird’s anstrengend. Dann nämlich liegt ein strategischer Irrtum oder eine unbewusste innere Blockade vor – in den meisten Fällen gleich beides. Ich könnte wetten, dass du bei mindestens einem der folgenden Aspekte noch Fragen, Bedenken oder innere Widerstände hast.

9 Must-Have Tipps für Selbständige.

1) IDEALKUNDE - Definiere deinen Idealkunden. Wisse exakt, wer dein Produkt / deine Dienstleistung / dein Wissen / deine Zeit nutzen und deine Preise bezahlen WILL und mit welcher Art Person DU arbeiten willst, damit die Zusammenarbeit mühelos gelingt und für BEIDE Seiten freudvoll und bereichernd ist. Kleiner Tipp: Geh davon aus, dass diese Person auf etwa der selben Wellenlänge liegt wie du, also irgend etwas mit dir gemeinsam hat. Sobald du diese eine Person klar vor Augen hast, brauchst du dich in deiner Kommunikation nach außen nicht mehr zu verstellen. Und: Nein, diese Person ist nicht mal Mann und mal Frau. Sie ist immer entweder oder. Immer. Mehr zum Thema "Idealkunde" findest du hier und in meinem Youtube-Kanal.

2) POSITIONIERUNG / EINZIGARTIGKEIT / USP  - Bezieh zu unterschiedlichen Themen Stellung und nimm eine Position ein. Ideale Themen hierfür sind: Deine Arbeitsweise (warum ist sie besser als andere), dein Arbeitsmaterial (warum wählst du diese und kein anderes?), dein Know-How (warum ist es außergewöhnlich?), dein Preissegment (warum XY Euro und nicht XXYY?). Wisse außerdem genau, was dich speziell bzw. MERK'WÜRDIG macht. Diese Spezialität kann auch etwas sein, das an anderer Stelle eher kritisch bewertet und mit dem Zusatz "zu" versehen wurde (zu sensibel / zu analytisch / zu seriös / zu überdreht ...). Genau DAS ist es aber, was dich in deinem speziellen Marktsegment von anderen abheben kann, und dich für die Person aus Punkt 1 so wertvoll und unverzichtbar macht. Das, was du anbietest, wird sicherlich auch von einer anderen Person auf diesem Planeten angeboten, aber in Kombination mit DEINER Erfahrung, DEINER Art zu reden, DEINER Persönlichkeit, DEINEM Charme oder Witz etc. gibt es das eben ausschließlich bei Dir! Bezieh Stellung, und du bekommst eine klare Positionierung. 

3) MARKETING & SELLING - Marketing, wie es noch vor 4 Jahren gelehrt wurde, funktioniert heute nicht mehr ohne weiteres Zutun. Sorge für einen Außenauftritt und eine Kommunikation, die für die Person aus Punkt 1 so überwältigend ansprechend ist, dass sich diese Person regelrecht zu dir hingezogen fühlt. Warum? Weil sie sich nicht nur von dir verstanden fühlt, sondern weil du sie tatsächlich verstehst. Weil du ihre Sprache sprichst. Weil du vielleicht schon dort warst, wo sie jetzt ist. Weil ihr über ähnliche Dinge lacht und weil ihr euch für ähnliche Dinge interessiert, weil ihr eine ähnliche Ästhetik mögt, weil... Und bitte: erarbeite deinen persönlichen Elevator Pitch, damit du deinem Idealkunden anständig und selbstsicher erklären kannst, was du überhaupt machst und was daran gut sein soll. Vermeide stümperhaftes "Rumgeeier" und wahnwitziges Fachvokabular.

4) PREISGESTALTUNG - Deine Preise müssen für DICH und DEIN Empfinden im Bezug auf deine Person, deine Leistung und deinen Einsatz adäquat sein. Nur dann werden sie von deinem Idealkunden akzeptiert. Dabei ist es völlig einerlei, ob wir dabei über einen Stundensatz von 65,- oder 365,- Euro netto sprechen. Wichtig ist, dass du dich nicht unter Wert verkaufst. Sei dir darüber im Klaren, dass sowohl deine Zeit, als auch deine Persönlichkeit, deine Erfahrung, dein Einsatz, dein Temperament, dein Drive, deine Energie einen Wert haben. Dieser Wert kann innerhalb einer Geschäftsbeziehung NUR durch Geld ausgeglichen werden. Nicht durch ein "Danke" und nicht durch die Aussicht auf einen "eventuellen Folgeauftrag". Wenn du diese Aspekte NICHT in deine Preispolitik mit einfliessen lässt, wird's über kurz oder lang haarig. Einem guten Preis stehen übrigens meistens unterschwellig sabotierende Glaubenssätze im Weg stehen. In diesem Video sage ich noch etwas dazu.

5) EXPERTEN-NISCHE & KERNGESCHÄFT - Kenne deine Superexpertise und kommuniziere diese! Natürlich hast du viele Talente und Kompetenzen und könntest locker für Jedermannfrau sowohl dies als auch jenes erledigen und ihnen als eierlegende Wollmilchsau einen schönen, bellenden Pullover stricken, der im Winter klingelt. Aber ... Hallo? Wer will so etwas?! Sei nicht wie der Imbiss, der Pommes, Pizza, Döner UND Wok-Pfanne anbietet. Konzentriere dich in deiner Kommunikation auf dein SPEZIALGEBIET: Dieser Bereich, der dir so irre viel Spaß macht, der dich einfach fasziniert, über den du so irre viel weisst, dass du Bücher darüber schreiben und Vorträge halten könntest. Sorge dafür, dass du als Experte deines Fachgebiets, deiner speziellen Lieblingsmethode, deines Leib- und Magen-Themas oder deiner speziellen Philosophie bekannt wirst. Sei der Italiener mit der allerbesten Pizza der ganzen Stadt. Die großartige Pasta, die außerdem auf deiner Karte steht ist dann eine herrliche Überraschung!  

6) GELDPROGRAMMIERUNG - Lerne Geld "Geld" zu nennen und nicht "Kohle", "Asche" oder "Knete". Lerne Geld gern zu haben. Lerne Geld los zu lassen und lerne, Geld ganz selbstverständlich anzunehmen. Lerne Geld und Spiritualität mit einander zu kombinieren. Wer Geld nicht wichtig findet, den findet Geld auch nicht wichtig, und dem bleibt es einfach fern. Ganz logische Kiste. Lerne deine individuelle Geldblockade kennen und lass sie mit Energiearbeit (aus der Ferne) lösen. 

7) KARMA BUSINESS - Fülle deine Worte, Gedanken und Taten mit positiver Intention / Energie auf und nimm täglich eine innere Haltung der Dankbarkeit und Freigiebigkeit ein. Kein Jammern, kein Klagen, keine Schuldzuweisungen. Wenn du es einem Geschäftspartner nicht ersparen kannst, eine unangenehme Erfahrung mit dir zu machen, dann sei dabei großherzig, mitfühlend und wohlgesonnen. Die Erfahrung bleibt zwar die selbe, aber sie bekommt die Energie, die du hinein gibst. Und diese Energie kehrt zu dir an anderer Stelle zurück. Integriere die "karmischen Regeln und Erfolgsprinzipien" in dein Business, denn ohne sie funktioniert dein Geschäft nur ab und zu und eben nicht verlässlich. What goes around comes around.

8) EIGEN-PR / SICHTBARKEIT - Marketing, Werbung, Verkaufen, fette Anbiete.... You name it... Lerne etwas davon zu lieben und bezieh Stellung zu für dich relevante Themen. Denn es hat keinen Sinn, eine tolle Dienstleistung oder ein tolles Produkt im Repertoire zu haben und dies vor der Person aus Punkt A) geheim zu halten. Lerne etwas darüber, wie dich dein Lieblingskunde finden kann (SEO), damit du dann, wenn du gefunden wurdest, dieser Person Freude & Leichtigkeit bereiten kannst. Sorge dafür, dass du in den (Social-)Medien stattfindest und gesehen wirst. Das Affirmieren, Manifestieren und Kunden-Herbei-Meditieren kannst du ja trotzdem machen. Mach dich sichtbar und (be-)greifbar, und wenn dir das noch schwerfällt, dann lies dies.  

9) AUTHENTIZITÄT - Fang an, dich SOFORT umzuorientieren / neu zu sortieren, sobald dich deine Erfolge kalt lassen und sobald dir nur noch daran gelegen ist, dass der Rubel irgendwie rollt und wenn alles irgendwie nur noch ein K(r)ampf ist. Bleib dir jederzeit treu.
  • Gönn' dir mal eben zwischendurch dein COACHING TO GO im Handtaschenformat! Meine Bücher auf amazon für je 6,90 €
      • Für klarere Ausstrahlung, besseres Auftreten und mehr Aufträge: Selbstsabotage auflösen! Gelassenheit, innere Ruhe und jede Menge Erfolge OHNE Stress: BUSINESS GOLD
  • Der Workshop für Unternehmerinnen, um alle Erfolgstüren aufzustoßen: KARMA BUSINESS.